Produkt-Test: Acryl-Wandbild von saal-digital.de

Wow, there it is!

"Sailing on Lake Tahoe" by Chris Knoch

“Sailing on Lake Tahoe” by Chris Knoch, 5mm x 500mm x 750mm Acryl

Kürzlich nahm ich an einem Produkttest des Druckhauses saal-digital.de teil und durfte mich von Service und Druckqualität dieses Druckhauses überzeugen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Aber lest selbst …

Saal Digital ist ein Hersteller von Fotoprodukten für B2C- und B2B-Kunden. Angeboten werden Fotobücher, Fotoabzüge, Poster, Fotokalender, Karten, Wandbilder auf Alu und Acryl, Infotafeln sowie Fotogeschenke. Bereits vielfach ausgezeichnet, durfte ich mich nun selbst als Produkttester von der Qualität von Saal Digital überzeugen.

Ich entschied mich ein Wandbild auf Acryl zu testen, da ich Fotopräsentationen auf diese Art wegen der Tiefen- und Transparenzwirkung, der Fabbrillanz sowie des hochwertigen Präsentationsstils ohne störende Elemente wie Rahmen liebe. Damit das Bild entsprechende Wirkung entfaltet, habe ich es in der Größe 0,5cm x 50cm x 75cm drucken lassen.

Als Motiv wählte ich “Sailing on Lake Tahoe” aus meinem USA-Portfolio 2012.
Dieses Foto im Slim Aarons Stil (photographing attractive people, who were doing attractive things in attractive places) wirkt auf Acrylglas besonders gut und macht einen hochwertigen als auch zeitlosen Gallerie-Eindruck.

Die Abwicklung über saal-digital.de ist sehr gut durchdacht und einfach zu handhaben.
Das Druckhaus stellt zur optimalen Anpassung der Druckdatei ICC-Profile der jeweiligen Produkte (bei mir: Wandbild Acryl) für Photoshop und Indesign bereit. So ist es möglich vorab ein Farb-Proof durchzuführen, um das Druckergebnis zu simulieren. Die Übertragung des Bildes geschieht unkompliziert mit der Saal-Design-Software. Hier wird man von der Auswahl des Produktes, der Wandaufhängung, der Versand- und Gutscheinoptionen über die Qualitätsprüfung und Anpassung des Bildes bis hin zum Upload verständlich und transparent durch den gesamten Kaufprozess geführt.

Mein Bild habe ich Freitag abends hochgeladen und erhielt bereits Montag früh die Versandbestätigung. Den Auftrags- und Versandstatus kann man übrigens jederzeit via saal-digital.de abrufen.

Der Ersteindruck ist positiv und auch bei genauer Betrachtung ändert sich daran nicht viel.
Das Wandbild ist sauber gearbeitet ohne Fransen, Risse oder sonstige Beeinträchtigungen der Kanten oder Acrylfläche. Das 5 mm tiefe Acryl ist klar und sorgt in Kombination mit dem hochwertigen Direktdruck für eine wundervolle Tiefenwirkung und Farbbrillanz meines Lake Tahoe Motivs, das überwiegend in Blau-Cyan gehalten ist.
Als Aufhängung habe ich die Standard-Aufhängung gewählt, da diese nicht zu sehen ist, sich unkompliziert und schnell aufkleben lässt und das Wandbild damit einfach an die Wand gehängt werden kann. Saal Digital bietet aber noch weitere Aufhängungsvarianten.

 

Das Saal Digital Acryl-Wandbild hat sehr saubere und glatte Kanten

Das Saal Digital Acryl-Wandbild birgt eine prima Tiefenwirkung und Farbbrillanz dank glasklarem Acryl und hochwertigem Direktduck

Die optionale Standard-Aufhängung wird aufgeklebt

Acryl-Wandbilder machen sich super in zeitlosen Räumen mit hellen Wänden

Das Saal Digital Acryl-Wandbild entfaltet seine Tiefenwirkung und Farbbrillanz auch bei Halogenbeleuchtung

Dieses 50 cm x 75 cm Acryl-Wandbild mit Standard-Aufhängung beläuft sich auf 87,90 EUR zzgl. 5,95 EUR Versand. Damit liegt Saal Digital preislich im klassischen Bereich. Dank toller Aktionen und Gutscheine kann man hier aber auch noch preislich etwas rauskitzeln.

Für größere Formate empfehle ich 10mm dickes Acrylglas, da 5mm Tiefe bei Formaten größer diesem hier unter Umständen etwas Wölbung entstehen kann.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Acryl-Wandbilder von saal-digital.de hochwertig und sauber verarbeitet sind und das klare Acrylglas in Verbindung mit dem Direktdruck eine tolle Farbbrillanz und Tiefenwirkung entfaltet. Weiterhin ist der Service prima und die Produktionszeit fix.

Probiert das Druckhaus Saal Digital für euer kommendes Wandbild, Fotobuch oder Fotoabzüge doch einfach mal aus. 🙂